Geschichte

Im August 1967 konnte die wohlgelungene Alterssiedlung mit damals 40 Wohnungen als erste Etappe eines grösseren Werkes eröffnet werden.

Das zweite Ziel, das sich die Genossenschafter bei der Gründung gesteckt hatten, wurde im November 1974, mit der Fertigstellung des regionalen Pflegeheims, erreicht.

Weitere Einträge folgen, vorerst ein Teil der Chronik…

Chronik:

  • 12.10.1962 Gründung des überparteilichen Initiativkomitees
  • 23.09.1963 Gründung der Genossenschaft
  • 09.05.1966 Baubeginn der Alterssiedlung für 40 Wohnungen
  • 08.08.1967 Einweihung der Alterssiedlung
  • 04.10.1972 Baubeginn des Pflegeheims
  • 02.12.1974 Aufnahme der ersten Bewohner ins Pflegeheim
  • 10.05.1975 offizielle Einweihung des Pflegeheims
    ——-
  • 2007 Fertigstellung des Neubaus Haus C mit geschützter Wohngruppe und zwei Abteilungen
    ——-
  • 2013 Erweiterung der Aufenthaltsräume im 2. und 3. Stockwerk des Hauses A
  • 2014 Komplette Erneuerung der Stationszimmer im Haus A, Erneuerung öffentliche Toiletten und Coiffeursalon
  • 2016 Erneuerung und Erweiterung von Küche und Sekretariat mit zusätzlicher Unterkellerung.
  • 2017 Jubiläum 50 Jahre Altersiedlung und Eröffnung des Jubiläumsweges vom Haus C an den Giessen und zum Sitzplatz beim Weiher. Neuer rollstuhlgängiger Bodenbelag im Troggarten und Erweiterung des GWG-Innenhofgartens um einen neuen Bereich mit Naschtrog, Tastgarten und zusätzlichen Sitzmöglichkeiten.
  • 2018-2019: Erneuerung der Bewohnerzimmer im Hauptgebäude Haus A mit Einbau von 24 WC/Duscheinheiten, Ergänzung durch ein neues Fluchttreppenhaus, Ersatz von Personen- und Bettenlift.