Unser Angebot

Willkommen auf der Homepage des Alterszentrums Weinfelden.
Schön, dass Sie sich informieren.
Nachfolgendes ist
aktualisiert per 23.11.2020.

Bei jedem Eintritt ins AZW gilt unverändert:

  1. Hände desinfizieren
  2. Gesundheitscheckliste ausfüllen: Wenn i.O. ist Eintritt möglich
  3. Maske korrekt tragen

Besuche sind im öffentlichen Bereich des Erdgeschosses wieder erlaubt.

  1. Besuchszeiten wochentags 7:45-12:00 Uhr und 13:30-17:20 Uhr. An den Wochenenden von 14:00-17:00 Uhr
  2. 2 Personen für maximal 2 Stunden pro Tag. Bitte sprechen Sie sich familienintern ab.
  3. Für Besucher und Bewohnende bleibt der Cafeteriabetrieb vorläufig noch geschlossen, dh. keine Konsumationen.
  4. Es findet kein Mittagstisch statt.
  5. Bewohnende von Haus A und C sitzen nach wie vor getrennt in der Cafeteria.
  6. Besuche auf der Geschützten Wohngruppe sind möglich. Der Besuch erfolgt im offenen Bereich der Abteilung, jedoch nicht im Zimmer.

Andere Besuche auf der Abteilung werden nur in Ausnahmefällen mit vorgängiger schriftlicher Bewilligung der Geschäftsleitung (Geschäftsführer / Leitung Pflege und Betreuung) gestattet.

Kontaktmöglichkeiten per Bildtelefonie: Sie finden hier die Informationen dazu, per WhatsApp, Skype, Google Duo

Die Eingangskontrolle mit Gesundheitscheckliste* gilt unverändert. Sie finden hier eine filmische Kurzanleitung

Sie finden hier die obligatorische Gesundheits-Checkliste für einen Besuch im AZW als pdf   als Word-Formular
Wichtig: Kommen Sie nur zu Besuch, wenn Sie alle Fragen klar mit «Nein» beantworten können.

Wie ziehe ich eine Schutzmaske richtig an? Sehen Sie den Videofilm hier.

Dilemma zwischen Schutz und Freiheit

Lesen Sie hier den Artikel zur aktuellen Situation der Pflegeinstitutionen im Zusammenhang mit dem Coronavirus von Markus Leser, Leiter Fachbereich Menschen im Alter, Curaviva Schweiz.  zum Artikel

 

Willkommen im Alterszentrum Weinfelden

Das Alterszentrum Weinfelden hat sich auf die Betreuung von Seniorinnen und Senioren spezialisiert. Unsere Leistungen orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

Wir unterscheiden zwischen den Hauptwohnformen Alterssiedlung und Pflegeheim. So gehören zum Angebot  Alterswohnungen mit Inhouse-Spitex, Pflegezimmer, eine geschützte Wohngruppe, eine Hospizwohnung, ein attraktives Beschäftigungsprogramm und vieles mehr. Wir verfügen über rund 100 Pflegeplätze, unterteilt in 1-er, 2-er und 3-er Zimmer. Die Zimmer sind komplett ausgestattet, können jedoch auch mit persönlichen Möbeln ergänzt werden.